Endlich ist es soweit!
Es gibt einen öffentlichen Bücherschrank auf WHO!

Am Freitag, den 30.09.2022 konnte der lang ersehnte und hart erkämpfte öffentliche Bücherschrank vor dem Stadtteiltreff WHO eingeweiht werden.

Schon lange bestand auf WHO der Wunsch einen solchen Schrank zu installieren, da vor allem während Lockdown und Corona-Maßnahmen, die Bürger*innen zu Hause auch gerne mal wieder zum Buch griffen. Diesem Bedürfnis versuchte man zunächst mit verschiedenen provisorischen Lösungen entgegenzukommen, allerdings waren diese Möbel entweder nicht standfest oder nicht witterungsbeständig oder nicht bruchsicher oder nichts von allem.

So wurde recherchiert und bei der Stadt Karlsruhe fand man schließlich ein ansprechendes und in allen Punkten befriedigendes Modell. Der Vorstand des Stadtteiltreffs WHO beschloss dieses Modell bei der Firma Strasser Metallbau nachbauen zu lassen. Eine teure Angelegenheit! Mit Zähigkeit und einer schönen Vision vor Augen wurden am Ende 10.000 € Spenden eingesammelt, nicht nur von Firmen und der Universitätsstadt Tübingen, sondern auch von Einwohnern auf WHO die zum Teil tief in die Tasche griffen – Ihnen allen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Wie geht es nun weiter?

Es hat sich ein Team von Ehrenamtlichen gebildet, das den Bücherschrank betreuen wird und mit dem Spenden-Geld kann nun auch die Zusammenarbeit mit der Stufe 5 der GSS unterstützt werden: die Schüler*innen kümmern sich mit unserem Bücherteam um den Bücherschrank und bekommen im Gegenzug für ihr Engagement Geld für die Klassenkasse.

Gut erhaltene Bücher können in der Geschäftsstelle des Stadtteiltreffs WHO abgegeben und Interessantes darf kostenlos mitgenommen werden.

Übrigens, so Anne Kreim, Vorsitzende des STT WHO: „Im Fuß des Bücherschrankes befinden sich Wackersteine, damit er nicht weggetragen werden kann und uns allen auf WHO noch lange erhalten bleibt!“